Stressüberlastung & Burnout aufgrund Covid-19 – Psychotherapie bei Belastungsstörungen

Covid-19 hat unsere Welt grundlegend verändert.

Mit dem unbekannten Virus wurden wir alle vor neue Herausforderungen gestellt. Sei es die Distanzierung von unseren nahestehenden Personen oder Kurzarbeit oder sogar Arbeitslosigkeit, die uns mit neuen Ängsten und Sorgen konfrontiert haben.

Vielleicht haben Sie:

  • Zukunftsängste
  • Panikattacken
  • Albträume
  • Existenzängste
  • Trauer durch den Verlust eines nahestehenden Menschens aufgrund von Covid-19
  • Persönlichkeitsveränderungen: Sie sind z.B. ängstlicher und unsicherer als vor der Pandemie
  • Depressionen: Sie spüren, dass Ihre Stimmung gedrückt ist, fühlen sich taub und anteilslos, können keine Freude mehr empfinden.

 

Dies sind nur einige der Begleiterscheinungen eines COVID-19 Burnouts. Um ein Abrutschen in die Abwärtsspirale zu vermeiden, ist es wichtig, sich professionelle Unterstützung zu holen. Ich biete Ihnen in meiner Privatpraxis für Psychotherapie in Nürnberg einen geschützten Raum an, um über all Ihre Sorgen und Gedanken zu dem Corona-Virus und seinen Umständen zu sprechen.

Und plötzlich ist alles anders.

Das Gefühl von Kontrollverlust ist sehr unschön: Es schmeißt uns regelrecht aus der Bahn, weil wir nicht wissen, was die zukünftigen Auswirkungen sind. Gesundheitlich sowie gesellschaftlich wissen wir nicht, wie wir mit dieser neuen „Welt“ umgehen sollen. Nahestehende Personen dürfen nicht mehr umarmt werden, Eltern bzw. Großeltern dürfen in den Pflegeheimen nicht mehr besucht werden, Kinder dürfen nicht mehr zusammen auf dem Spielplatz spielen. Die kontinuierliche Angst und Unsicherheit steckt uns ständig „im Nacken“.

Vielleicht kreisen Ihnen Gedanken im Kopf, wie etwa:

  • „Halte ich genügend Abstand?“
  • „Hoffentlich bin ich Covid-negativ, damit ich meinen Gegenüber nicht anstecke!“
  • „Wie geht es weiter?“
  • „Was passiert, wenn ich mich anstecke? Sterbe ich vielleicht?“

 

Aber auch Schuldzuweisungen können auftreten: Familien und Bekanntschaften können aufgrund der Corona-Regelungen auseinanderbrechen.

Es stellt unserer Psyche ganz neue Herausforderungen. Dies ist nicht einfach. Oftmals versteckte und bisher noch unbewusste Ängste können auftreten.

Haben Sie Verständnis mit sich!

Darüber zu sprechen, kann helfen. Meine spezielle Covid-19 Psychotherapie gibt Raum für all diese Gefühle. Ich bleibe als Heilpraktikerin für Psychotherapie stets neutral und Sie können offen über all Ihre Gefühle und Gedanken sprechen. Wir betrachten all diese Gefühle und finden gemeinsam einen Weg und eine Alternative zur Ihrem jetzigen Status Quo.

Die Pandemie wird uns sicherlich noch weiterhin begleiten – somit ist es wichtig, dass wir einen Weg finden, durch den Sie mit der Pandemie und deren Folgen bestmöglich umzugehen lernen.

Lassen Sie uns in einer geschützten Atmosphäre unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Tragen einer FFP2-Maske darüber sprechen. Der Abstand von 2,50 Metern ist in der Sitzung zusätzlich gewährleistet.

Termine auch gerne per Video – für 100%-igen Schutz

Ganz wie Sie es möchten und Sie sich sicher fühlen.